Nationale und transnationale Fort- und Weiterbildungen

Hier finden Sie eine Übersicht unserer aktuellen und abgeschlossenen Workshops, Fortbildungen und Weiterbildungen im Bereich der politischen und kulturellen Erwachsenenbildung. Diese sind in Kooperation mit unseren nationalen und internationalen Partnerorganisationen und vielen engagierten Bildungsreferent*innen entwickelt, realisiert und evaluiert worden.

 

HochVier e.V. führte im Jahr 2019 drei internationale Fortbildungen

unter dem Titel „Neue Zugänge zur Bildung für nachhaltige Entwicklung“ durch.

+++ Berichte von aktuell durchgeführten Fortbildungen +++

Neue Narrative in der BNE in Kötschach Mauthen im Januar 2019

Vom 19. - 23.01.2019 fand die Erasmus+ Mobilität Kötschach Mauthen statt. Sie wurde in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule (VHS) Kärnten durchgeführt und organisiert. Der Schwerpunkt der Fortbildung lag auf der Vermittlung von Fach- und Methodenwissen, das zu einer ganzheitlichen BNE-Arbeit beitragen kann. Neben Methodenworkshops zu Narrativen und neuen Erzählformen in der BNE, Herausforderungen und konkreten lokalen Eintwicklungsprozessen durch die BNE erhielten die Teilnehmenden Einblicke in die Vermarktung, die Nachhaltigkeit und globale Wirkungsketten des Energiesystems von Kötschach Mauthen. Darüber hinaus wurde ein Methodenworkshop im „Lerngarten der erneuerbaren Energie“ von ernergie:autark durchgeführt. Die Teilnehmenden erhielten Inputvorträge zu lokalen Wertschöpfungsketten mit Blick auf Werte wie Fairness, Kooperation und Rücksichtnahme auf Natur und Mensch und lernten innerhalb der Zusammenfasung der gesammelten Ergebnisse und Eindrücke der Workshoptage Best-practice Beispiele kennen. Fach- und Methodenwissen konnte vertieft und die Nachhaltigkeit als ganzheitliches Ziel verständlichgemacht werden.

Kreative Methoden in der BNE in Graz im März 2019

Vom 11. - 15.03.2019 lernten Teilnehmende in der Fortbildung "Kreative Methoden in der BNE" in Graz (Österreich) konkretes Methodenwissen kennen, das in die eigene Bildungsarbeit einfließen und diese bereichern kann. Während der Fortbildung wurden verschiedene spielerische und kreative Methoden erprobt, um sich dem Thema BNE in lockerer Atmosphäre zu nähern. Dabei schulten die Teilnehmenden ihre Teamfähigkeit, aktives Zuhören und Kompromissbereitschaft. Neben Inputvorträgen zu den Grundlagen und Werten der BNE sowie der Rolle des aktiven Handelns für den Lernerfolg, wurden Exkursionen im Sozialraum angeboten. Die Teilnehmenden erkundeten die Sozial- und Raumstruktur, die Probleme und Bedarfe des Stadtteil Lend und des Annenviertels und lernten soziokulturelle, nachhaltige und niedrigschwellige Initiativen vor Ort kennen. Diese bildeten Beispiele für die eigene Projektentwicklung und die Auseinandersetzung mit ansässigen Bürger*innenbeteiligungsverfahren. Die Fortbildung wurde in Zusammenarbeit mit uniT Graz durchgeführt.

Gruppen leiten, führen und moderieren in Graz vom 26.-30.04.2019

Die Fortbildung griff die Rolle des Gruppenleiters / der Gruppenleiterin auf und gab einen Einblick in unterschiedliche Nachhaltigkeitsinitiativen in Graz und in der Steiermark. Ziel war es, mit den Kursteilnehmer*innen zu erarbeiten, unter welchen Rahmenbedingungen es möglich ist, erfolgreiche Initiativen zu gründen und zu etablieren und welche Herausforderungen sich dabei stellen. Aspekte von Kommunikation, Konfliktmanagement, Diversity Management, Gender Mainstreaming sowie Leadership wurden dabei bearbeitet. Die Fortbildung vermittelte pädagogisches Fachwissen über Führungsstil, Gruppendynamik, Konfliktlösung und Motivation und deren praktischen Bezug zur Bildungsarbeit.