Für unsere aktuellen Erasmus+ Fortbildungen, kann sich ab sofort beworben werden. Informationen dazu finden sie hier.

Die Handreichung für Praktiker*'innen in der BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung) ist jetzt erschienen und steht zum Download zur Verfügung.

Aktuelle Weiterbildungen zum Thema BNE sind hier zu finden

HochVier - Gesellschaft für politische und interkulturelle Bildung e.V.

Der 2004 gegründete gemeinnützige Verein HochVier e.V. bietet außerschulische Jugend- und Erwachsenenbildung mit erfahrenen und kompetenten BildungsreferentInnen und TrainerInnen an. Im Bereich der Politischen Bildung organisiert Hochvier e.V. Seminare und Veranstaltungen u.a. zu folgenden Themen:

  • Regionalentwicklung in Brandenburg
  • Entwicklungszusammenarbeit - Schwerpunkte Lateinamerika und Afrika
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung
  • Demokratiebildung

 

HochVier e. V. organisiert nationale und internationale Fortbildungen, u. a. zur Bildung für eine nachhaltige Entwicklung (BNE), zur (kreativen) Bildungsarbeit mit Geflüchteten und Migrant*innen und zur Bildungsarbeit im ländlichen Raum.

 

Wir empfangen jährlich Pädagog*innen, Bildungsverantwortliche, Student*innen und Schüler*innen zu Studienaufenthalten und Praktika aus dem Europäischen Ausland zu u.a. folgenden Themen:

  • Demografischer Wandel in Brandenburg
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung
  • Künstlerische und Kreative Lehrmethoden in der non-formalen Erwachsenenbildung
  • Aufbau und Strukturen des Erwachsenenbildungssystems in der BRD und Brandenburg
  • Berufliche Fort- & Weiterbildung und Fachkräftesicherung in Brandenburg
  • Praxisbezogene Sprachtrainings und Kulturvermittlung
  • Exkursionen zu den Themen: Geteiltes Deutschland, Migrationsgeschichte in Brandenburg, Politisches System der BRD

 

Weitere Tätigkeitsfelder von Hochvier e.V. sind:

  • Interkulturelle Kommunikation
  • Antidiskriminierungstrainings
  • Antimuslimischer Rassismus
  • Bildungsarbeit mit und für Menschen mit Flucht- und Zuwanderunsgerfahrung u.a. in Kooperation mit der LAG e.v. im Projekt "Integration"

 

Neben der konkreten Wissensvermittlung wird immer auch Wert auf das Aufzeigen von Handlungs- und Beteiligungsmöglichkeiten gelegt.

 

Wir laden ein zur Mitarbeit und Kooperation.

Da wir keine institutionelle Förderung erhalten, finanzieren wir unsere Arbeit ausschließlich aus Projektmitteln, Mitgliedsbeiträgen und Spenden (für die wir gern Spendenbescheinigungen ausstellen).