ERASMUS Plus - Lernmobilität in der Erwachsenenbildung

Mobilitätsprojekte in der Erwachsenenbildung sind organisierte Lehr- oder Lernaufenthalte im europäischen Ausland für Bildungspersonal. Die Europäische Kommission fördert Mobilitätsprojekte im Rahmen der Leitaktion 1 „Lernmobilität für Einzelpersonen“ des EU-Programms Erasmus+.

 

Eine Fortbildung im Ausland erweitert die praktischen Kompetenzen von Lehrkräften um die Komponente der internationalen Erfahrung. Für die im administrativen Bereich beschäftigten Fachkräfte bieten sich die Chancen, im konzeptionellen Bereich der Erwachsenenbildung von internationalen Partnern zu profitieren. Vor dem Hintergrund der sich wandelnden gesellschaftlichen Prozesse und im Angesicht bildungspolitischer Herausforderungen leistet die Aktion einen Beitrag zur Professionalisierung der Weiterbildung sowohl im personalen Bereich als auch im Sinne der Organisationsentwicklung.

 

HochVier organisiert im Rahmen der Projekte "Mobil und kreativ durch Europa" ; "Dialog durch Bildung" und "Integration durch Akzeptanz und Kreativität" neun Fortbildungen für insgesamt 90 TrainerInnen, ReferentInnen und ProjektkoordinatorInnen der Erwachsenenbildung. Weiterhin empfangen wir regelmäßig KollegInnen der beruflichen Bildung und der Erwachsenenbildung aus verschiedenen europäischen Ländern zur Durchführung von Studienaufenthalten zu vielfältigen Themen. 

Mehr Informationen zum Programm ERASMUS Plus finden Sie hier